Ausbildung

Kaufmann / Kauffrau im Gesundheitswesen

Die Tätigkeit von Kaufleuten im Gesundheitswesen ist darauf ausgerichtet, innovative Dienstleistungsangebote im Gesundheits- und Sozialbereich zu entwickeln, zu optimieren und zu vermarkten. Dabei müssen sie die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden bzw. Patienten hinsichtlich einer qualitativ hochwertigen Gesundheitsdienstleistung einerseits mit den Erfordernissen eines kosteneffizienten Gesundheits- und Sozialwesens andererseits in Einklang bringen. Zu den Arbeitsgebieten zählen die Kundenbetreuung, die Personalwirtschaft und Materialverwaltung, die Leistungsabrechnung, das gesundheitsspezifische Rechnungswesen, die Planung und Organisation von Geschäftsprozessen sowie das Qualitätsmanagement.

Wo arbeiten Kaufleute im Gesundheitswesen?

Kaufleute im Gesundheitswesen sind hauptsächlich in Krankenhäusern, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, medizinischen Labors oder Arztpraxen beschäftigt. Auch bei Krankenversicherungen und Rettungsdiensten sind sie tätig. Darüber hinaus arbeiten sie in Altenpflegeheimen oder in der ambulanten Alten- und Krankenpflege.

Die Ausbildung

Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Für jeden Auszubildenden wird ein betrieblicher Ausbildungsplan erstellt, der die Ausbildungsinhalte in jeder Abteilung der Verwaltung festlegt. Die theoretische Ausbildung (Berufsschulunterricht) erfolgt entweder in Köln (Barbara-von-Sell-Berufskolleg) oder Oberhausen (Hans-Böckler-Berufskolleg).

Ausbildungsbeginn ist der 1. August bzw. 1. September eines jeden Jahres.

Was Sie für die Ausbildung mitbringen sollten
  • ausgezeichnete Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • gute PC-Kenntnisse, sichere Beherrschung der MC-Office Programme (Word, Excel, Outlook)
  • solides Basiswissen in den Fächern Deutsch, Mathematik, Informatik
  • Bereitschaft, sich mit vielfältigen Lerninhalten zu beschäftigen und ihren Kunden stets höflich und zuvorkommend zu begegnen
  • Teamfähigkeit, Kreativität, Leistungs- und Einsatzbereitschaft

Absolventen der Handelsschule bzw. Höheren Handelsschule werden bevorzugt berücksichtigt. Wenn Sie die Fachoberschulreife erworben und in einem Praktikum bereits erste Erfahrungen in einem kaufmännischen Berufsfeld erworben haben, sind Sie uns ebenfalls willkommen.

Der Weg zur Ausbildung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, dem letzten Schulzeugnis und ggf. weiteren Zeugnissen und Bescheinigungen per E-Mail an bewerbungen-remscheid@sana.de.

Vielleicht möchten Sie den Beruf und die Tätigkeitsfelder erst einmal kennenlernen, bevor Sie sich für die Ausbildung bewerben? Dann ist ein Praktikum genau das Richtige für Sie. Näheres finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!