Kardiologie, Angiologie, Pneumologie und Intensivmedizin

Sektion Angiologie

Die Angiologie befasst sich speziell mit der Diagnose und Behandlungen von Gefäßerkrankungen der Arterien mit hauptsächlich arterieller Verschlußkrankheit (pAVK oder „Schaufensterkrankheit“), der Venen (Thrombosen, Krampfadern) und Lymphgefäßen (primäre oder sekundäre Ödeme, Entzündungen).

Die periphere arterielle Verschlußkrankheit (pAVK) wird in 90% der Fälle durch eine Arteriosklerose verursacht. Die Prävalenz (Häufigkeit) der Erkrankung liegt bei 3-10%. Altersabhängig steigt  diese an und betrifft jeden 3. Menschen über 75 Jahre. Unabhängig davon ob die Patienten symptomatisch oder asymptomatisch sind, z.B. Beinschmerzen haben oder nicht, findet sich bei bis zu 70% der Patienten eine begleitende Herz -oder Hirngefäßarteriosklerose. 

Die pAVK ist damit eine sehr ernst zu nehmende Erkrankung, nicht nur wegen der Gefährdung für das Bein, sondern viel mehr als Indikator für eine generalisierte Erkrankung, an der ca. 2/3 der Patienten sterben.

Durch die hier am Ort befindliche räumliche Nähe von Kardiologie, Angiologie und Gefäßchirurgie als Gefäßzentrum Bergisches Land, ist es uns möglich eine optimale Versorgung unserer Patienten zu gewährleisten. 

Hier bieten wir neben modernen, spezifischen, diagnostischen und medikamentös konservativen therapeutischen Verfahren, auch minimalinvasive, kathetergestützte Eingriffe (Interventionen) bei Erkrankungen der Arterien an. Und wenn weit fortgeschrittene Gefäßveränderungen einer Behandlung mit Ballondilatation oder Stentimplantation nicht mehr zugänglich sind und eine gefäßchirurgische Therapie notwendig wird, kann diese dann hier direkt durchgeführt werden.

Diagnostik und Therapie arterieller Erkrankungen
  • KnöchelArm Index (ABI-Messung)
  • ZehenArm Index
  • Laufbandergometrie
  • Duplexsonographie der Arterien
  • Extrakranielle Duplexsonographie
  • Transkutane Sauerstoffmessung der Exträmitäten
  • Kapillarmikroskopie
  • Katheterbasierte Diagnostik der AVK (Angiographie)
  • Minimalinvasive endovaskuläre Therapie über einen Katheter: percutane transluminale Angioplastie (PTA), medikamentenbeschichtete Ballons, Stents, Atherektomie (z.B. Rotationsatherektomie)
Diagnostik und Therapie der Venen
  • Farbkodierte Duplexsonographie  und Kompressionsonographie
  • Phlebographie
  • Lichtreflektionsrheographie (LRR)
  • Venöse Verschlußplethysmographie (VVP)
  • Sklerosierungsbehandlung (Verödung)

Ansprechpartnerin

Gabriela Marin
Dr. med. Gabriela Marin

Fachärztin für Innere Medizin und Angiologie

  • Leitung Angiologie
  • interventionelle Angiologie
  • kardiovaskuläre Bildgebung
Tel.: 02191 13-4085