Medikamente

Kleine Pillen mit großer Wirkung

Während Ihres Krankenhausaufenthaltes erhalten Sie Ihre Arzneimittel aus unserer Krankenhausapotheke. Welche Arzneimittel im Krankenhaus eingesetzt und in der Krankenhausapotheke vorrätig gehalten werden, entscheiden die Ärzte und Apotheker in der Arzneimittelkommission. In unserer Apotheke werden alle Arzneimittel bereitgehalten, die für Ihre Behandlung notwendig sind.

Und was ist mit meinen Arzneimitteln von zu Hause?
Werden Sie zur stationären Behandlung im Krankenhaus aufgenommen und nehmen Arzneimittel ein, die in der Krankenhausapotheke nicht vorrätig sind, erfolgt in der Regel ein Austausch durch ein gleichwertiges Arzneimittel eines anderen Herstellers. Sie wissen bestimmt schon aus den öffentlichen Apotheken, dass gleiche Wirkstoffe von verschiedenen Herstellern unter verschiedenen Namen angeboten werden.

Die Arzneimittel sind vergleichbar durch:

  • einen vergleichbaren Wirkstoff
  • angepasste Wirkstoffmenge
  • gleiche Qualität
  • vergleichbare Arzneiform (z. B. Tabletten oder Kapseln)

Damit wir von Ihren aktuellen Arzneimitteln genau und schnell auf vergleichbare umstellen können, ist es sehr wichtig, dass Sie oder Ihre Angehörigen diese zum Klinikaufenthalt mitbringen. Es ist auch hilfreich, wenn von Ihrem Hausarzt eine Aufstellung der aktuellen Medikamente vorliegt.

Bitte beachten Sie:
Arzneimittel oder Nahrungsergänzungsmittel, die Ihnen Ihr Arzt bei ambulanter Behandlung nicht auf Rezept verordnen kann, können Sie auch während Ihres stationären Aufenthaltes in der Klinik nicht aus der Klinikapotheke erhalten.

Nach der Entlassung
Wenn Sie aus dem Krankenhaus entlassen werden, informiert der Krankenhausarzt im Arztbrief darüber, mit welchen Wirkstoffen Sie weiterbehandelt werden sollen. Es entsteht Ihnen kein Nachteil, wenn der Hausarzt diesen Wirkstoff von einem anderen Hersteller verordnet und z. B. auf ein Arzneimittel umstellt, das Sie bereits vor Ihrem Krankenhausaufenthalt eingenommen haben. Bei Entlassung vor dem Wochenende oder vor einem Feiertag dürfen wir Ihnen die Arzneimittel für den entsprechenden Zeitraum mitgeben – allerdings keine größeren Mengen. Für alle Arzneimittelfragenwenden Sie sich gerne an unsere Klinikapotheke.